Der Besuch eines Sozialarbeiters vom Gesundheitsamt – muss man sich vor irgendetwas fürchten?

Steht vor dir der Besuch eines Sozialarbeiters vom Gesundheitsamt? Hast du Angst? Ich war überrascht ich, als ich einen Monat nach der Geburt meines Sohnes eine Benachrichtigung per Post erhalten habe, dass ein Sozialarbeiter unsere Wohnung besucht. Meine ersten Gedanken waren: Was soll das alles? Was ist der Zweck dieses Besuches? Jetzt, wenn ich darüber nachdenke, muss ich lachen. Die polnischen Medien haben den Polen eine regelrechte Gehirnwäsche verpasst. Sie haben ihnen Angst vor den bösen Deutschen gemacht, die nur darauf warten, polnische Kinder zu entführen und zu germanisieren. Wenn ihr euch für den Besuch einer Sozialarbeiterin vom Gesundheitsamt interessiert, das eng mit dem Jugendamt zusammenarbeitet, dann lest weiter!

Die Benachrichtigung

Die Sozialarbeiterin besuchte uns an einem Wochentag. Ich muss zugeben, dass ich ein bisschen wie ein Hund auf einen Igel reagierte. Das war aber nicht nötig. Sie entpuppte sich als eine sehr nette Frau. Sie brachte mir viele Broschüren mit Informationen über die Betreuung eines Kleinkindes, eine Liste von Kindergärten in unserer Nachbarschaft sowie Broschüren mit verschiedenen Aktivitäten für Mütter mit Kindern (diese Aktivitäten sind oft völlig kostenlos!). Ich habe meinen Sohn während des gesamten Besuchs auf dem Arm gehalten, da er leider nicht in sein Kinderbettchen liegen wollte. Das hat uns aber keineswegs davon abhielt, uns zu unterhalten. Sie gab mir auch eine Zahnbürste für kleine Kinder und versicherte mir, dass ich mich jederzeit an sie wenden könne. Während dieses Treffens habe ich mich so gefühlt, wie beim Besuch meiner Hebamme. Es war wirklich nett und ich habe eine Menge Informationen erhlaten. Habt ihr immer noch Angst vor dem Besuch eines Sozialarbeiters vom Gesundheitsamt?

 

1 Kommentar zu „Der Besuch eines Sozialarbeiters vom Gesundheitsamt – muss man sich vor irgendetwas fürchten?“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.